Folklorekreis kann auch bayrisch

Auch zum Abschluss des Jahres hatte sich der Folklorekreis Gütersloh etwas ganz Besonderes ausgedacht. Jeder der Mitglieder und natürlich auch deren Partner hatten die Wahl ein paar Tage zusammen mit den Anderen ins Neue Jahr zu feiern. Dieses Mal allerdings nicht in Gütersloh sondern im bayrischen Marktleugast. In Marktleugast, einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Kulmbach befindet sich das Landgut Haueis.

Landgasthof Haueis

 

Dort hatte sich der Vorstand einige Zimmer für die Mitglieder reservieren lassen. Die Ersten Tänzer und Musiker reisten schon am 30. Dezember an. Der Rest am Silvestertag.
Was wäre der Folklorekreis Gütersloh ohne Trachten? Passend zum Bundesland kamen fast alle Frauen im feschen Dirndl und die Männer in schicker Lederhose. Pünktlich um 19:00 Uhr begann in der Gaststube die Silvesterparty. Nach einem gar köstlichen Silvesterbuffet konnte bei Livemusik das Tanzbein geschwungen werden, was die Tänzer vom Folklorekreis reichlich in Anspruch nahmen.

Natürlich vielen die Ostwestfalen in ihrer bayrischen Kleidung ein wenig auf. Das hatte zur Folge, dass viele andere Gäste der Party interessiert nachfragten. Werbung ist alles. Kurze Hand eine Absprache mit der Musik des Abends und schon wurde eine Kostprobe aus Gütersloh gegeben.

Wie in Vielerorts in der Silvesternacht ging man auch im Landgut Haueis um 0:00 Uhr vor die Tür. Mit Sekt und Raketen wurde das neue Jahr begrüßt. Alle hatten ihren Spaß daran. Die Jungen wie auch die Älteren.

Danach ging die Silvesterparty feucht fröhlich weiter bis um 2:00 Uhr die Musik das Ende einläutete. Das bedeutete aber nicht, dass für die Gütersloher Schluss war. Es gab ja noch das nette Apartment der Jungen in dem sich eine schöne Sitzgruppe befand. Dort feierte man noch bis weit in den Morgen hinein.

Am ersten Tag des neuen Jahres, nach einem späten Frühstück, fuhren, wer wollte zu einem Spaziergang nach Kulmbach. Trübe und feucht war die Luft. Aber gegen das Wetter kann man sich passend anziehen. Kulmbach im Frankenland glänzt mit seiner Plassenburg auf dem Berg.

Plassenburg in Kulmbach

 

Langsam, aber stetig war der Aufstieg. Endlich gab es auch wieder Handyempfang, der auf dem Landgut Haueis nicht vorhanden war. Schnell wurde die Gelegenheit genutzt und die notwendigen Neujahrsgrüße durchgegeben.Endlich Handyempfang

Zur Kaffeezeit wärmte man sich in einem Café in Kulmbach nach einem langen Spaziergang wieder auf und fuhr zurück nach Marktleugast zum leckeren Abendessen.
Der erste Samstag im neuen Jahr wurde genutzt um Karins Wunsch zu erfüllen. Ein neues bayrisches Outfit hätte sie gerne. Also fuhr man gemeinsam zum Trachten Outletcenter nach Fichtelberg. Gemeinsam wurde für Karin ein fesches und sehr elegantes Dirndl ausgesucht. Das stolze Ergebnis kann sich sehen lassen. Aber auch für die Herren hätte man etwas finden können.

Pünktlich zum Tag der Abreise war die Landschaft mit einer weißen Schicht überzogen. Herrlich, wenn man nicht mit dem Auto fahren muss. Nur für die Gütersloher galt dies nicht.

Alles geht einmal zu Ende. So auch die Silvesterfahrt des Folklorekreises Gütersloh nach Marktleugast im Landgut Haueis.

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten vom Folkorekreis Gütersloh ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Hier können Sie uns folgen: